Zurück zur Homepage des SV Kehlen

aktualisiert am 24. Apr 11

 

 

Abteilung Fußball
Abteilungsordnung

§ 1 Name

1.    Die Abteilung „Fußball“ des Sportverein Kehlen e.V. führt und verwaltet sich selbst im Rahmen der Satzung und Ordnung des Vereins in der jeweils gültigen Fassung.  Die in Satzung und Ordnung festgelegten Punkte sind für die Abteilung Fußball bindend.

2.    Die     Abteilung     ist     über     den     Verein     Mitglied     des     Württembergischen Fußballverbandes „WFV“.

 

§ 2 Zweck der Abteilung

Die Sportangebote der Abteilung sind sowohl für Wettkampfsport als auch für den Breitensport ausgerichtet. Der Verein bietet den Trainings- und den Wettkampfbetrieb für Jugendliche möglichst aller Altersklassen sowie für Aktive Fußballsportler an.

Die Senioren (AH)- und Jedermann-Fußballer orientieren sich zum Breitensport, sind aber auch in Wettkämpfen tätig.

Daneben sind die Förderung und die Pflege der sportlichen Kameradschaft Vereinszweck.

 

§ 3 Mitgliedschaft

Die Zugehörigkeit zur Abteilung Fußball setzt die Mitgliedschaft gemäß § 4 der Vereinssatzung im Sportverein Kehlen e.V. voraus. Für den Erwerb der Mitgliedschaft in der Abteilung und den Sparten sowie für den Ausschluss aus der Abteilung und einer Sparte gelten die Regelungen des Gesamtvereins analog.

 

§ 4 Mitgliedsbeiträge

Die   Abteilung   Fußball   kann   gemäß  §   7.3  der   Satzung   des   Gesamtvereins   durch Beschluss   der   Abteilungsversammlung Abteilungsbeiträge, Aufnahmegebühren, Umlagen   und   Dienstleistungen erheben. Dieses Recht steht auch den Sparten innerhalb der Abteilung zu. Die jeweils gültigen Beiträge legt die Abteilung bzw. die Sparte in ihren Versammlungen durch mehrheitliche Beschlussfassung fest.

 

§ 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Jedes Mitglied hat das Recht, an Veranstaltungen der Abteilung und der Sparte teilzunehmen.

2. Bei Abstimmungen zu § 7 (Abteilungs- und Spartenversammlung) gilt die Stimmberechtigung gemäß § 5 Abs. 3 der Satzung des Gesamtvereins.

3.  Für   die   Mitglieder   sind   die   Abteilungsordnung   und   die   Beschlüsse   der Abteilungsorgane verbindlich.

4.  Bei der Benutzung der Einrichtungen sind die Ordnungen der Abteilung sowie die jeweilige Hausordnung zu beachten.

 

§ 6 Abteilungsorgane

1.      Die Organe der Abteilung Fußball sind:

Die Abteilungsversammlung

Die Abteilungsleitung

Die Spartenversammlung

Die Spartenleitung

2.      Die Stellung der Abteilung Fußball ist in § 15 der Vereinssatzung geregelt. Die Abteilung Fußball gliedert sich in einzelne Sparten, die in der Abteilung zusammen gefasst sind. Jedes Mitglied der Abteilung Fußball ist einer Sparte zugeordnet.

3.      Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Abteilungsordnung bestehen folgende Sparten:

·        Fußball Aktiv

·        Fußball Jugend

·        Fußball AH

·        Jedermann-Fußball (Inter Bleistift)

 4.      Die Abteilung wird geleitet durch den Abteilungsleiter sowie dessen Stellvertreter. Die Sparten werden geleitet durch den jeweiligen Spartenleiter und dessen Stellvertreter. Alle Leitungspositionen werden durch Wahlen bestimmt.

 5.      § 5 der Finanzordnung des Gesamtvereins regelt die Erhebung der Finanzmittel. In der Abteilung Fußball ist jede Sparte berechtigt, eine eigene Kasse für Einnahmen und Ausgaben zu führen. Die Vorgaben durch den Gesamtverein aus Satzung, Geschäfts- und Finanzordnung sind für die Abteilung und für jede Sparte bindend.

  

§ 7 Die Abteilungsversammlung

1.      Die Abteilungsversammlung ist oberstes Organ der Abteilung „Fußball“.

2.      Die     Abteilungsversammlung     findet     nach     Abschluss     des     vorhergehenden Geschäftsjahres, und zwar jeweils in der ersten Jahreshälfte des Folgejahres, statt. Sie wird geleitet vom Abteilungsleiter der Abteilung Fußball, im Verhinderungsfalle von seinem Stellvertreter.

3.      Mit der Einberufung der Abteilungsversammlung  sind  die Tagesordnung  und die Gegenstände   der   Beschlussfassung   mitzuteilen.  Sie  hat  mit   einer   Frist   von   14 Tagen zu erfolgen.

4.      Die Abteilungsversammlung hat folgende Aufgaben:

a.       Jährlich wiederkehrend:

I.      Entgegennahme der Jahresberichte der Abteilungsleitung und der Übungsleiter

II.      Entlastung der Abteilungsleitung

III.      Beratung und Beschlussfassung über vorliegende Anträge. Anträge sind spätestens eine Woche vor der Abteilungsversammlung beim Abteilungsleiter in schriftlicher Form zu stellen. Über die Zulassung von verspätet eingegangenen Anträgen zur Aussprache und zur Beschlussfassung entscheidet der Versammlungsleiter.

b.      Alle drei Jahre:

I.      Wahl der Mitglieder der Abteilungsleitung

c.       Bei Bedarf:

I.      Festsetzung     der     Abteilungsbeiträge,     Aufnahmegebühr,     Umlagen     und Dienstleistungspflichten

II.      Beschlussfassung über Änderungen der Abteilungsordnung und Auflösung der Abteilung

III.      Festlegung darüber, ob die Kassenverwaltung in den einzelnen Sparten erfolgt. Bei der Erstellung dieser Abteilungsordnung ist diese Kassenverwaltung in die Sparten delegiert. Die Kassenprüfung wird in jedem Fall durch die festgelegten Organe des Gesamtvereins durchgeführt.

5.      Wahlen werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder durchgeführt. Beschlussfassungen unter Punkt 4.c II (Änderungen der Abteilungsordnung und Auflösung der Abteilung) kann nur mit Zustimmung von drei Vierteln der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder erfolgen.

6.      Die Abteilungsleitung kann außerordentliche Abteilungsversammlungen einberufen. Hierzu ist sie verpflichtet, wenn

a.       es das Interesse der Abteilung erfordert   oder

b.      die   Einberufung   von   einem   Viertel   aller   stimmberechtigten   Abteilungsmitglieder unter   Angabe   des   Zwecks   und   des   Grundes   gegenüber 
 der   Abteilungsleitung schriftlich verlangt wird.

7.      Die Versammlung der Sparten findet in dreijährigem Turnus stattfindet. Dabei sind jeweils die Wahl des Spartenleiters sowie –soweit vorgesehen- seines Stellvertreters sowie des Kassiers der Sparte vorzunehmen. Außerordentliche Versammlungen können durch die Spartenleitung einberufen werden. Punkt § 7 Punkt 6 gilt sinngemäß. Bestimmungen zur Einberufung von Versammlungen und deren Leitung gelten analog den Regelungen zur Abteilungsversammlung.

8.      Die Wahl des Leiters der Fußball-Jugend, dessen Stellvertreter und der Kassierer der Jugendfußballabteilung werden in der Abteilungsversammlung vorgenommen. Die Wahl gilt für 3 Jahre.

 

§ 8 Die Abteilungsleitung und Spartenleitung

1.      Abteilungsleitung

a.      Die Abteilungsleitung besteht aus

I.           Abteilungsleiter

II.           stellvertretendem Abteilungsleiter

b.      Die Abteilungsleitung erledigt alle laufenden Abteilungsangelegenheiten. Die Zuständigkeiten der einzelnen Mitglieder der Abteilungsleitung werden wie folgt geregelt:

 I.           Abteilungsleiter und stellvertretender Abteilungsleiter: Der Abteilungsleiter ist der vorrangige Ansprechpartner für alle Angelegenheiten, die die Abteilung betreffen. Die Abteilung wird vom Abteilungsleiter in übergeordneten Vereinsgremien vertreten. Abteilungsversammlung, Ausschüsse und Arbeitssitzungen werden vom Abteilungsleiter nach Bedarf einberufen und von ihm geleitet. Bei Verhinderung oder Ausfall des Abteilungsleiters übernimmt der stellvertretende Abteilungsleiter diese Rolle.

II.           Kassier: Der Kassier ist nicht Mitglied der Abteilungsleitung; gleichwohl erfolgt seine Wahl durch die Versammlung. Er ist für   die   ordnungsgemäße   Verwaltung   und   Kontrolle des Abteilungsvermögens   im   Sinne   der   Finanzordnung   des   Hauptvereins zuständig. Soweit die Kassenführung in den Sparten erfolgt, gilt diese Regelung dort entsprechend.

2.      Spartenleitung

a.      Die Spartenleitung besteht aus

I.           Spartenleiter

II.           gegebenenfalls stellvertretender Spartenleiter. Die Spartenleitung kann auch aus zwei gleichberechtigten Leitern bestehen. Dies regelt die Spartenversammlung.

b.      Aufgabe der Spartenleitung ist die Erledigung aller laufenden Angelegenheiten innerhalb der Sparte sowie die Unterstützung des Leiters der Abteilung Fußball bei der Erfüllung seiner Aufgaben.

 

§ 9 Sinngemäße Anwendung der Vereinssatzung

In allen weiteren Angelegenheiten ist sinngemäß nach der Satzung und den Ordnungen des Vereins zu verfahren. In Zweifelsfällen ist der Vorstand des Vereins zu befragen.

  

§ 10 Inkrafttreten

Diese Abteilungsordnung wurde von der Abteilungsversammlung am 15. April 2011 beschlossen.

Anmerkung:   Aus   Gründen   der   besseren   Lesbarkeit   wurde   auf   die   doppelte Schreibweise (männlich/weiblich) für die Funktionsbezeichnungen verzichtet.